Herzlich Willkommen!
Einstellung des Trainingsbetriebs

Die aktuelle „Corona-Lage“ führt zunehmend zu Verunsicherungen. Deutschlandweit werden Großveranstaltungen abgesagt, die Bundesregierung empfiehlt nur notwendige Veranstaltungen durchzuführen, der Deutsche Judobund hat alle Wettkämpfe bis Mitte Mai abgesagt. Die ersten europäischen Länder schließen Schulen und Kitas.

Wir möchten die Verlangsamung der Verbreitung des neuartigen CORONA-Virus unterstützen. Uns ist bewusst, dass unsere Mitglieder zum größten Teil nicht zur Risikogruppe gehören und wir auch nicht mit internationaler Beteiligung agieren, es folglich keine Gründe für übergroße Panik oder dergleichen besteht. Nichtsdestotrotz sehen wir auch unsere Verantwortung für unsere Mitglieder, Trainer und Übungsleiter sowie deren Angehörige.

Daher hat der Vereinsvorstand hat heute beschlossen, den kompletten Trainingsbetrieb des Vereins ab Freitag, den 13.03.2020 bis auf Weiteres auszusetzen. Gleiches gilt für geplante Wettkämpfe und die zentralen Gürtelprüfungen.

Wir haben uns schweren Herzens zu diesem Schritt entschlossen. Vor allem Judo ist eine Kontaktsportart, bei der kaum eine Empfehlung des Robert Koch Instituts eingehalten werden kann. Auch alle anderen Sportarten sind kaum ohne Kontakt möglich. Wir haben unter unseren Mitgliedern viele Kinder, die Schulen besuchen, an denen es bereits Kontaktfälle gibt.

Wir informieren Sie, sobald der Trainingsbetrieb wieder startet.

Allen Mitgliedern und Ihren Angehörigen wünschen wir, dass Sie gesund bleiben und hoffen, Sie möglichst bald wieder zu unseren Trainingseinheiten begrüßen zu können.

Viele Grüße

Yvonne Nowakowski        R. Redlich
Vorstand JUDOSCHULE Falkensee e.V.

Neue Anfängergruppen im Judo

Informationen zu neuen Anfängergruppen im Judo finden Sie hier.